Lifestyle

Corona-News im Ticker: Forderung nach Transparenz bei überzählige Impfdosen


News zur Corona-Pandemie: Kosten für überzählige Impfdosen: Patientenschützer fordern Transparenz

Das RKI meldet am Dienstag, den 12. April 162.790 Corona-Neuinfektionen, die bundesweite Inzidenz steigt damit auf 1087,2. Patientenschützer fordern, die Kosten für Millionen ungenutzte Impfdosen offenzulegen und die Luca-App setzt die Erfassung von Kontaktdaten aus. Alle News im Corona-Ticker.

Für Hyperlinks auf dieser Seite erhält FOCUS On-line ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit gekennzeichnete. Mehr Infos

News zu Corona vom 12. April 2022

Corona-Neuinfektionen schnellen in die Höhe: Sieben-Tage-Inzidenz bei 1087

05.18 Uhr: Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist leicht gestiegen. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstagmorgen mitteilte, liegt der Wert nun bei 1087,2. Am Vortag hatte er 1080,0 betragen, vor einer Woche lag er noch bei 1322,2. Der Wert beziffert die Zahl der Neuansteckungen professional 100.000 Einwohner im Zeitraum von sieben Tagen. 

Wie das RKI unter Berufung auf Daten der Gesundheitsämter mitteilte, lag die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen binnen 24 Stunden am Dienstag bei 162.790 – nach 30.789 am Vortag und 214.985 Neuinfektionen vor einer Woche. Die Gesamtzahl der registrierten Ansteckungsfälle in Deutschland seit Beginn der Corona-Pandemie erhöhte sich auf 22.840.776.

Binnen 24 Stunden wurden laut RKI zudem 289 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Die Gesamtzahl der verzeichneten Corona-Toten in Deutschland stieg damit auf 132.017.

Kosten für überzählige Impfdosen: Patientenschützer fordern Transparenz

Dienstag, 12. April, 00.26 Uhr: Der Vorstand der Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch,  hat die Bundesregierung aufgefordert, die Kosten für überzählige Impfdosen offenzulegen. „Noch im Dezember ließ der neue Bundesgesundheitsminister Zweifel aufkommen, ob genügend Impfstoffe vorhanden seien. Jetzt droht Millionen Dosen die Vernichtung. Deshalb muss Karl Lauterbach unverzüglich für Transparenz sorgen“, sagte Brysch dem Redaktions Netzwerk Deutschland (RND).  Schließlich gehe es um Milliarden öffentlicher Gelder. „Es ist inakzeptabel die Kosten nicht offenzulegen.“ Lauterbach müsse auch verbindlich erklären, wie viele Dosen insgesamt lagerten und in welchen Abständen das jeweilige Verfallsdatum erreicht werde, forderte Brysch. „Es ist absehbar, dass sich mit dem Replace der Vakzine im Herbst die State of affairs zusehends verschärft.“ Brysch verwies zudem darauf, dass die  internationale Impfstoffinitiative Covax kaum noch Vakzin-Spenden abnehme.

Luca-App setzt Kontakt-Erfassung aus

16.03 Uhr: Die Luca-App zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erfasst bis auf weiteres keine Kontaktdaten mehr. Das teilte der Betreiber der App, die Berliner Culture4Life GmbH, am Montag mit. „Da die Verträge der Bundesländer zur Nutzung (…) des Luca-Techniques Ende März ausgelaufen sind, wird die Kontaktdatenerfassung ausgesetzt“, heißt es in einer E-Mail, die an Restaurant-Betreiber und andere Vertragspartner versendet wurde. Wenn Gäste die Luca-QR-Codes scannen, würden dabei keine Kontaktdaten mehr aufgenommen. Eine Neuausrichtung der Luca-App hatte Culture4Life bereits im Februar angekündigt.

Omikron gerade überstanden? So schnell können Sie sich wieder anstecken

14.56 Uhr: Trotz sinkender Inzidenz sind derzeit weiterhin quick vier Millionen Deutsche mit Omikron infiziert. Viele fragen sich: Wie lange schützt mich das vor einer erneuten Ansteckung? Im Zweifel nur wenige Tage, wie eine dänische Studie nahelegt. Das Risiko einer Reinfektion ist seit dem Aufkommen der Omikron-Variante generell angestiegen – die Wahrscheinlichkeit, sich nach einer durchgemachten Infektion noch einmal zu infizieren, ist laut Daten aus Frankreich bei Omikron mehr als fünfmal so hoch wie in der Delta-Welle. Mehr dazu lesen Sie hier.

Ministerium: Drei Millionen Dosen Impfstoff droht Vernichtung

14.24 Uhr: Bis Ende Juni droht die Vernichtung von etwa drei Millionen Dosen Corona-Impfstoff in Deutschland. Die Zahl nannte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Montag in Berlin. Man habe momentan mehr Impfstoff zur Verfügung als genutzt werde und gespendet werden könne. Die internationale Impfstoffinitiative Covax nehme zum Beispiel zur Zeit keine Spenden mehr an. „Deswegen besteht durchaus eine Gefahr, dass Impfstoff verworfen wird“, sagte der Sprecher. Die Nachfrage sei deutlich geringer, als es intestine wäre.

 

Er nannte es eine gute Nachricht, dass der Impfstoff von Biontech nun länger gelagert werden könne. Deswegen gehe man bis Ende Juni nun nicht von 10, sondern 3 Millionen Dosen aus, die vernichtet werden müssten. Zu den Kosten für vernichtete Dosen äußerte sich der Sprecher nicht. Das ließe Rückschlüsse auf Preise zu, die man nicht bekannt gebe.

Zunächst hatte es in einer Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der Unionsfraktion im Bundestag geheißen, dass mehr als 10 Millionen Dosen bis Ende Juni ihr Verfallsdatum erreichen könnten. Die „Welt“ hatte am Wochenende über die mögliche Vernichtung von Impfstoff „in nicht wenigen Fällen“ berichtet.

Sport nach Corona: Wie lange Geimpfte und Ungeimpfte Pause machen sollten

13.57 Uhr: Eine Corona-Infektion ist eine Belastungsprobe für den Körper. Entsprechend wichtig ist es, dem Organismus ausreichend Zeit zu geben, gegen das Virus anzukämpfen und sich davon auch wieder zu erholen. Das betonen Mediziner immer wieder. Der renommierte Sport-Professor Martin Halle hat jetzt eine Faustregel genannt, an die sich Geimpfte halten sollten.Welche das ist, lesen Sie hier.

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 1080

Montag, 11. April, 05.49 Uhr: Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist weiter gesunken. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montagmorgen mitteilte, liegt der Wert nun bei 1080,0. Am Vortag hatte er 1097,9 betragen, vor einer Woche lag er noch bei 1424,6. Der Wert beziffert die Zahl der Neuansteckungen professional 100.000 Einwohner im Zeitraum von sieben Tagen. 

Wie das RKI unter Berufung auf Daten der Gesundheitsämter mitteilte, lag die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen binnen 24 Stunden am Sonntag bei 30.789 – nach 55.471 am Vortag und 41.129 Neuinfektionen vor einer Woche. Die Gesamtzahl der registrierten Ansteckungsfälle in Deutschland seit Beginn der Corona-Pandemie erhöhte sich auf 22.677.986.

Binnen 24 Stunden wurden laut RKI zudem dreizehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Die Gesamtzahl der verzeichneten Corona-Toten in Deutschland stieg damit auf 131.728.

Ältere Meldungen zu Corona finden Sie auf den nächsten Seiten.

Buchtipp: “Alles über Corona”

Was Du wissen musst. Was Du tun kannst. (Anzeige)

 

Corona-Zeitalter: Was Sie wissen sollten

Weitere aktuelle Nachrichten für Sie:

Polizisten stoppen am Mittwoch einen rasenden Lkw-Fahrer auf der A3 in Höhe Hösbach im Landkreis Aschaffenburg. Der Mann warfare gleich mehrfach viel zu schnell unterwegs. Ihn erwartet nun ein hohes Bußgeld.

Knapp zwei Wochen vor Ostern muss Ferrero in Deutschland einige Chargen seiner verschiedenen Kinder-Produkte zurückrufen. Der Hintergrund: Eine mögliche Verbindung zu einem Salmonellen-Ausbruch. Jetzt kommen nochmal sechs weitere Produkte dazu.

In der Ukraine wird nicht nur gekämpft, es wird gemordet. Das hat diese Woche offengelegt. Wenn es im Widerstand gegen Putin um die Wirtschaft geht, zeigen sich FDP und CDU einig. Heftige Angriffe formieren sich bei „maybrit illner“ gegen Verteidigungsministerin Christine Lambrecht.

Brisante Nachrichten enthüllen, wie Trump-Lager Wahl manipulieren wollte

al, ter, beb, pnh, rob, as, pzk, sh, mpl, lho, luk, pip, mos, cba/mit Agenturmaterial





Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.