Business

Die besten Wasserfilter für den Wasserhahn im Check


Yuri Samsonov/Shutterstock

Mit Wasserfiltern für den Wasserhahn habt ihr gefiltertes Trinkwasser und Wasser für eure Haushaltsgeräte auf Abruf.

Es gibt Wasserfilter-Aufsätze, die am Wasserhahn befestigt werden, sowie Modelle, die unter der Spüle angebracht sind und für die ein zusätzlicher Wasserhahn benötigt wird.

Ob ihr euch für einen Aufsatz oder einen Untertisch-Filter entscheidet, hängt unter anderem von eurem Price range, dem verfügbaren Platz und euren persönlichen Vorlieben ab.


Disclaimer:  Wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Hyperlink einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision. Mehr erfahren


Ihr wollt gefiltertes Leitungswasser direkt aus dem Hahn? Nichts leichter als das! Denn mittlerweile gibt es Filtersysteme, die ihr ganz einfach an euren Armaturen oder unter der Spüle anbringen könnt (auch ohne handwerkliches Geschick). Damit könnt ihr ständig gefiltertes Wasser genießen und auch eure Kaffeemaschine, Wasserkocher und Bügeleisen freuen sich über das schonendere entkalkte Wasser. Neben Kalk können die Aufsätze für den Wasserhahn aber auch Chlor, Rost, Metalle und sogar Krankheitserreger aus dem Wasser filtern.

Die Vor- und Nachteile von Wasserfiltern für den Wasserhahn

Das hat den Vorteil, dass ihr nicht ständig daran denken müsst, euer Trinkwasser zu filtern. Außerdem spart ihr dadurch Platz im Kühlschrank oder auf der Arbeitsfläche, weil ihr keine große Kanne oder keinen Spender habt, den ihr unterbringen müsst. Dazu kommen natürlich die allgemeinen Vorteile von gefiltertem Wasser: So ist es besser für eure Gesundheit sowie eure Haushaltsgeräte. Außerdem müsst ihr Wasserkocher und Co. damit nicht mehr so oft entkalken.

Der Nachteil von Wasserfiltern für den Wasserhahn ist, dass sie die Durchflussmenge des Hahns verringern. Die meisten Filter haben eine Durchflussmenge von ein bis zwei Liter Wasser professional Minute, was bedeutet, dass es etwas dauern kann, bis euer Glas voll ist. Zwar gibt es auch Filter mit einer höheren Durchflussmenge, doch dadurch nimmt meist die Filterleistung ab. Deshalb lohnt es sich beim Kauf darauf zu achten, einen Wasserfilter zu wählen, bei der die Filterfunktion ausgestellt werden kann. Dadurch spart ihr zum Beispiel beim Abwasch wertvolle Zeit.

Aufsatz oder untertisch: Welche Wasserfilter für den Wasserhahn sind besser?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Wasserfiltern für den Wasserhahn: Aufsätze, die auf die Armaturen montiert werden und Untertisch-Modelle, die fest unter der Spüle installiert werden. Das gefilterte Wasser kommt dann aus einem separaten Hahn, der neben eurem regulären Wasserhahn steht.

Die Set up von Wasserfilter-Aufsätzen ist etwas leichter, da sie problemlos an den meisten Commonplace-Wasserhähnen angebracht werden können. Bei Untertisch-Wasserfiltern benötigt ihr etwas mehr handwerkliches Geschick. So müsst ihr sie mit der Wasserleitung verbinden und den zusätzlichen Wasserhahn einbauen.

Was dabei die bessere Wahl ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Aufsätze sind in der Regel günstiger, schränken euch aber unter Umständen mehr ein, da sie mehr Platz wegnehmen und etwas umständlicher zu bedienen sind. Filter, die unter der Spüle angebracht werden, müssen dagegen fest installiert werden. Dabei müsst ihr unter anderem ein Loch in die Arbeitsplatte für den neuen Hahn bohren. Wenn ihr in einer Mietwohnung mit Einbauküche lebt, könnte das additionally bereits ein KO-Kriterium sein.

5 gute Wasserfilter für den Wasserhahn

Welche Wasserfilter wir euch empfehlen? Wir haben im Web nach verschiedenen Wasserfiltern für den Hahn gesucht und stellen euch hier unsere fünf Favoriten vor. Darunter ein günstiger Filter von Amazon, zwei Modelle von Brita und ein smarter Wasserfilter von Grohe. Wir stellen euch hier sowohl Aufsätze als auch Untertisch-Filter vor, um euch verschiedene Optionen geben zu können.

In diesem Artikel

Mit die beste Filterleistung hat der Untertisch-Wasserfilter für den Wasserhahn Vario HP Küche*. Gleich mehrere unabhängige wissenschaftliche Gutachten vom TÜV Umwelt, der Uni Bielefeld, der FH Magdeburg und der TU Berlin bestätigen seine zuverlässige Filterleistung. So entfernt der Aktivkohlefilter unter anderem Bakterien, Schwermetalle wie Blei und Kupfer sowie Schadstoffe. Bei dem Vario HP handelt es sich um einen Untertisch-Wasserfilter, der unterhalb der Spüle angebracht wird. Im Lieferumfang ist der benötigte Ein-Wege-Wasserhahn leider nicht enthalten, sodass er separat gekauft werden muss. Die Aktivkohle-Kartusche filtert bis zu 10.000 Liter Wasser und sollte circa alle sechs Monate ausgetauscht werden (Ersatzkartuschen kosten rund 40,00 Euro*). Die Durchflussmenge beträgt dabei zwei bis drei Liter professional Minute, was nicht schnell, aber zumutbar ist.

Der Untertisch-Filter für den Wasserhahn auf einen Blick

  • Artwork des Filters: Untertisch-Filter ohne Wasserhahn
  • Was wird gefiltert: Bakterien, Schwermetalle wie Blei und Kupfer sowie Schadstoffe
  • Filterkapazität: bis zu 10.000 Liter
  • Kompatible Filterkartusche: NFP Premium-9*
  • Vorteile: besonders hohe Filterleistung (wissenschaftlich belegt)
  • Nachteile: Ein-Wege-Wasserhahn muss separat gekauft werden

Was Wasserfilter angeht, gibt es keinen Weg vorbei an Brita. Die Marke ist bekannt für ihre Wasserfilterkannen, bietet aber auch Filtersysteme für den Wasserhahn an. Der Brita Mypure P1* wird je nach Platz horizontal oder vertikal unter der Spüle angebracht. Das gefilterte Wasser kommt dann aus der mitgelieferten Armatur, die neben dem eigentlichen Wasserhahn dauerhaft platziert werden muss (dafür muss ein Loch in die Arbeitsplatte gebohrt werden). Abgesehen vom Werkzeug ist das für die Set up benötigte Zubehör im Lieferumfang enthalten. Gefiltert werden geruchs- und geschmacksstörende Stoffe wie Kalk, Chlor, Blei und Kupfer. Die Kartusche lässt sich auf drei unterschiedliche Wasserhärtegrade einstellen, die mit einem beigelegten Teststreifen ermittelt werden können. Sie reicht circa zwölf Monate (je nach Wasserqualität bis zu 1.200 Liter Filterkapazität).

Der Brita Wasserhahn-Wasserfilter auf einen Blick

  • Artwork des Filters: Untertisch-Filter mit eigener Armatur
  • Was wird gefiltert: Kalk, Chlor, Blei und Kupfer
  • Filterkapazität: bis zu 1.200 Liter
  • Kompatible Filterkartusche: Brita P1000
  • Vorteile: an Wasserhärtegrad anpassbare Filterkartusche, umfangreicher Lieferumfang
  • Nachteile: Wasser erwärmt sich während des Filterprozesses leicht

Eine besonders günstige Wahl ist der Euro Wasserfilter für den Wasserhahn von Geyser*. Was für diesen Wasserfilter-Aufsatz für den Wasserhahn spricht? Er lässt sich superleicht installieren (passt nur auf Armaturen mit 22 Millimeter Außengewinde und 24 Millimeter Innengewinde) und deinstallieren – selbst wenn ihr handwerklich eher unbegabt seid. Der Filter entfernt gängige Stoffe wie Kalk, Chlor, Metalle und Salze problemlos aus dem Wasser. Aufgrund seiner relativ geringen Durchflussmenge von 500 Milliliter professional Minute sollte er aber nur für die Aufbereitung von Trinkwasser verwendet werden – der Abwasch würde damit ewig dauern. Dafür hat die Filterkartusche aber eine lange Lebensdauer: Bis zu 3.000 Liter Wasser könnt ihr damit filtern. Bei normaler Verwendung sollte eine Kartusche additionally circa vier Monate reichen, bevor sie ausgetauscht werden muss (Ersatzfilter sind ab circa 20,00 Euro erhältlich*).

Der Wasserfilter-Aufsatz auf einen Blick

  • Artwork des Filters: Aufsatz für den Wasserhahn
  • Was wird gefiltert: Kalk, Chlor, Metalle und Salze
  • Filterkapazität: bis zu 3.000 Liter
  • Kompatible Filterkartusche: Aragon Filterkartusche*
  • Vorteile: günstig, leichte Set up, hohe Filterkapazität
  • Nachteile: geringe Durchflussmenge

Wenn ihr Wert auf Good-Funktionen legt, empfehlen wir euch das Blue Residence C-Auslauf Starter-Equipment von Grohe*. Dieser Wasserfilter für den Wasserhahn mit Armatur filtert Wasser nicht nur, sondern kann es auch kühlen und/oder sprudeln. Bedient wird er dabei ganz bequem über die dazugehörige Smartphone-App, mit der ihr auch euren Wasserverbrauch überwachen und die Nachbestellung von Filtern und CO2-Flaschen für die Kohlensäure festlegen könnt. Die App ist dabei zudem kompatibel mit Gesundheitstrackern, sodass ihr immer wisst, ob ihr genug getrunken habt. Im Starter-Equipment enthalten ist die Armatur (die euren bisherigen Wasserhahn komplett ersetzt, da sich leicht zwischen gefiltertem und ungefiltertem Wasser wechseln lässt), eine Kühlereinheit, in der sich Filter und CO2-Flasche befinden, sowie das nötige Zubehör für die Set up (die nur 30 Minuten dauert, aber am besten von Profis durchgeführt werden sollte). Die fünfstufige Aktivkohle-Filterkartusche entfernt Sand, Schmutz, Chlor, organische Substanzen, Kalk und mineralische Stoffe und hat dabei eine Kapazität von circa 600 Litern. So hält sie ungefähr ein Jahr. Sie filtert drei Liter in einer Stunde.

Der smarte Wasserfilter von Grohe auf einen Blick

  • Artwork des Filters: smarter Wasserhahn mit Filter- und Sprudelsystem
  • Was wird gefiltert: Sand, Schmutz, Chlor, organische Substanzen, Kalk und mineralische Stoffe
  • Filterkapazität: bis zu 600 Liter
  • Kompatible Filterkartusche: Grohe Blue Filter S Measurement*
  • Vorteile: Good-Funktionen, filtert und sprudelt
  • Nachteile: teuer, Set up am besten vom Profi

Ihr braucht nicht ganz so viel Schnickschnack? Dann empfehlen wir euch den Kalkfilter-Aufsatz für den Wasserhahn von Brita*. Der On Faucet Wasserfilter wird einfach auf dem Wasserhahn befestigt und reduziert dadurch Chlor, Herbizide, Pestizide, Schwermetalle, Blei, Sedimente und 99 Prozent der Bakterien. Die Filterkapazität beträgt rund 600 Liter (Ersatzfilter kosten um 25,00 Euro*). Die Set up ist denkbar einfach, da kein Werkzeug benötigt wird und der Aufsatz dank fünf verschiedener Adapter mit allen Commonplace-Wasserhähnen kompatibel ist. Praktisch ist auch, dass bei der Verwendung zwischen drei Einstellungen gewählt werden kann: ungefiltert Dusche, ungefiltert Strahl und gefiltert Strahl. So wird die Durchlaufmenge nicht beeinträchtigt, wenn ihr mal kein gefiltertes Wasser braucht (zum Beispiel für den Abwasch). Aber: Leider ist der Filter-Aufsatz sehr wuchtig. Dadurch wird es schnell eng im Spülbecken – vor allem, wenn der Wasserhahn recht tief sitzt.

Der Kalkfilter auf einen Blick

  • Artwork des Filters: Aufsatz für den Wasserhahn
  • Was wird gefiltert: Chlor, Herbizide, Pestizide, Schwermetalle, Blei, Sedimente und Bakterien
  • Filterkapazität: bis zu 600 Liter
  • Kompatible Filterkartusche: Brita On Faucet Ersatzfilter*
  • Vorteile: leichte Set up, drei verschiedene Einstellungen, kompatibel mit den meisten Wasserhähnen
  • Nachteile: wuchtig


*Disclaimer: Wir suchen für euch nach Produkten und Dienstleistungen, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen könnten. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Hyperlink einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision. Zu unseren Partnern gehört auch das Preisvergleichsportal Idealo, das wie die Enterprise Insider GmbH eine Tochtergesellschaft der Axel Springer SE ist. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst. Mehr dazu lest ihr hier: Insider Picks bei Enterprise Insider – wer wir sind, was wir machen und wie wir Produkte testen. Die Inhalte sind unabhängig von unserer Werbevermarktung. Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier: www.axelspringer.com/de/leitlinien-der-journalistischen-unabhaengigkeit



Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close