Business

EZB: konomen heben Inflationsprognose 2022 auf 6,0 Prozent an | Nachricht


FRANKFURT (Dow Jones)–Die regelmig von der Europischen Zentralbank (EZB) befragten Skilled Forecasters haben ihre Prognosen fr die Inflation im Euroraum angehoben und rechnen 2022 mit einer doppelt so starken Teuerungsrate wie bisher, sowie 2023 mit einer Charge von wenigstens 2 Prozent. Laut dem aktuellen Survey of Skilled Forecasters prognostizieren die Experten fr 2022 einen Anstieg der Verbraucherpreise um 6,0 (bisher: 3,0) Prozent und fr das Jahr 2023 von 2,4 (1,8). Fr das Jahr 2024 wird weiterhin eine Teuerungsrate 1,9 Prozent erwartet. Langfristig sehen die Experten die Inflation bei 2,1 (2,0) Prozent.

Die Prognosen fr die Verbraucherpreise ohne Energie, Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak lauten auf 2,9 (2,0), 2,3 (1,8), 2,0 (1,9) und 1,9 (1,9) Prozent.

Ihre Prognosen fr das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr haben die Skilled Forecasters etwas gesenkt. Fr 2022 erwarten sie nun einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 2,9 (4,2) Prozent. Fr 2023 und 2024 werden Wachstumsraten von 2,3 (2,7) und 1,8 (1,7) Prozent prognostiziert, die langfristige Wachstumsrate wurde mit 1,4 (1,5) Prozent angegeben.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/sha

(END) Dow Jones Newswires

April 15, 2022 04:39 ET (08:39 GMT)



Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.