Lifestyle

In Brasilien steht die höchste Christusstatue der Welt



Der größte Christus der Welt steht in Brasilien. Allerdings handelt es sich nicht um den weltberühmten „Christus der Erlöser“, der über den Hügeln von Rio de Janeiro thront und jedes Jahr Hunderttausende Touristen anzieht. Der ist in Bezug auf seine Größe mit 30 Metern (ohne Sockel) allenfalls oberes Mittelmaß im weltweiten Vergleich der Christusstatuen. Selbst in Polen oder in Vietnam stehen Christusstatuen, die ihn übertreffen. Allen diente die vor über 90 Jahren gebaute Statue in Rio jedoch als Vorbild. Und keine hat dieselbe Anziehungskraft und Berühmtheit erlangt.

So dürfte es auch der neuen Christusstatue in der südbrasilianischen Stadt Encantado ergehen, deren Bau im April fertiggestellt wurde. Mit einer Höhe von 37,5 Metern übertrifft der „Christus der Beschützer“ von Encantado die Christusstatue im polnischen Swiebodzin um anderthalb Meter und ist somit die höchste der Welt. Das Denkmal, dessen Bau auf die Initiative des inzwischen verstorbenen Bürgermeisters zurückgeht, wird im kommenden Jahr offiziell eröffnet. Derzeit wird noch die Infrastruktur für die Besucher fertiggestellt. Encantado liegt jedoch im Inneren des Bundesstaates Rio Grande do Sul und damit fernab der Touristenrouten. Das soll sich durch die neue Christusstatue ändern.

In Scharen werden die Touristen wohl trotzdem nicht anreisen. Das Hinterland in Rio Grande do Sul hat zwar zweifellos seinen Reiz, mit dem Ausblick vom Christus in Rio kann die grüne Hügellandschaft jedoch nicht mithalten. Größe allein ist eben nicht alles. Das hatten sich wohl auch die Architekten gedacht und dem Christus von Encantado noch ein Herz gegeben, und zwar ein ganz besonderes: Die Statue ist nämlich begehbar und verfügt im Brustbereich über eine herzförmige Aussichtsplattform.



Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.