Lifestyle

Jonathan Goodwin: “America’s Got Talent”-Star sitzt im Rollstuhl


Jonathan Goodwin
TV-Stunt ging schief: “America’s Got Talent”-Star sitzt im Rollstuhl

America's Got Talent-Kandidat Jonathan Goodwin

Der Entfesselungskünstler Jonathan Goodwin verletzte sich bei TV-Aufnahmen für “America’s Got Talent” (Archivbild)

© Imago Pictures

Der “America’s Got Talent: Extreme”-Star Jonathan Goodwin ist gelähmt, weil ein Stunt schief ging. Nur mit Glück hat der 42-Jährige überlebt, denn er wäre bei dem Unfall beinahe gestorben, wie seine Verlobte jetzt erzählte.

Der schreckliche Unfall passierte im Oktober 2021 während der Dreharbeiten zu der TV-Sendung “America’s Got Talent: Extreme”. Der Entfesselungskünstler Jonathan Goodwin hing kopfüber in rund neun Metern Höhe zwischen zwei Autos. Der 42-Jährige sollte sich befreien und in einen aufblasbaren Airbag fallen, bevor zwei Autos miteinander zusammenstießen, die jeweils rechts und hyperlinks von ihm an Seilen aufgehängt waren.

Doch das Timing conflict falsch gewählt, und beide Autos kollidierten mit Goodwin und explodierten beim Aufprall. Goodwin stürzte zu Boden, verfehlte aber den Airbag und landete auf dem Kopf. Er wurde mit dem Flugzeug in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Amanda Abbington über John Goodwin: “Er ist zweimal fast gestorben”

Im Podcast “Out To Lunch with Jay Rayner” erzählte jetzt seine Verlobte, die Schauspielerin und “Sherlock”-Star Amanda Abbington, wie schlimm es damals wirklich um den Magier stand: “Er ist zweimal fast gestorben – auf dem Operationstisch und bei dem Stunt, den er machte”.

Bei dem Sturz zog er sich schwerste Verletzungen zu. “Er hat eine Niere verloren, beide Schulterblätter gebrochen und beide Beine zerschmettert. Er erlitt Verbrennungen dritten Grades, brach sich die Wirbelsäule, das Rückenmark wurde durchtrennt. Er wäre fast gestorben”, erzählt Abbington.” Und dann, auf dem Operationstisch, ist er wieder fast gestorben.” Erst nach vier Monaten wurde der Magier aus dem Krankenhaus entlassen.

Abbington, die aus einer früheren Beziehung mit dem Schauspieler Martin Freeman zwei Kinder hat, erklärte auch, wie sehr sie Goodwin bewundere, da er sich seit dem Unfall nie über seine State of affairs beschwert habe: “Sein Mut und seine Stärke sind etwas, das ich auch haben möchte. Er ist einfach unglaublich, ehrlich, er ist so glücklich, ein sehr glücklicher, positiver Mensch, einfach ein flüssiger Sonnenschein. Er ist unglaublich.”

Wenige Wochen vor dem Unfall verlobte sich das Paar

Das Paar conflict vor ihrer Verlobung bereits zehn Jahre lang in den sozialen Medien befreundet, fingen sich später an zu daten. Nur wenige Wochen vor dem Unfall hatte Goodwin ihr einen Heiratsantrag gemacht. Ihn wegen des Rollstuhls zu verlassen, sei ihr nie in den Sinn gekommen. “Er sagte, er könne es total verstehen, wenn ich ihn deshalb verlasse. Er meinte, dass sei ein großes Ding und er könne nie wieder laufen. Aber das kam mir nie in den Sinn. Sicher nicht. Er ist einfach der schönste Mensch, den ich je getroffen habe”, so Abbington. 



Zwölfjähriger Brite macht Saltos im Rollstuhl

Sehen Sie im Video: Der zwölfjährige Benjamin stellt einen unglaublichen Rekord auf: Er macht einen Rückwärtssalto mit seinem Rollstuhl. Das ist bisher niemandem in seinem Alter gelungen. Bereits seit seiner Geburt leidet der Brite unter einer schweren Krankheit, die ihn an einen Rollstuhl bindet. 

Quellen: “Out to Lunch with Jay Rayner”, “Day by day Mail



Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.