Lifestyle

Leckeres Reisgericht mit wenigen Zutaten


Das traditionelle italienische Reisgericht kommt mit wenigen Zutaten aus und ist trotzdem ein Genuss. Bei der Zubereitung müssen Sie ein bisschen Sorgfalt walten lassen. Die klassische Variante ist „nach Mailänder Artwork“, gekocht mit Rinderknochenmark und gewürzt mit wertvollem Safran. Empfohlen sei auch ein Spargelrisotto – noch gibt es frischen weißen Spargel, aber auch der ganzjährig verfügbare grüne kommt hier zur Geltung.

Bei der Zubereitung kommt es darauf an, die Stärke, die das Reiskorn umhüllt, zu nutzen, um dem Gericht eine sämige, geschmeidige Konsistenz zu geben, ohne dem Reis den Biss zu nehmen und ihn zu Brei zu kochen. Daher wird er auch nicht gewaschen, wie bei asiatischen Sorten, bei denen man den Reis lieber locker und körnig zubereiten möchte. Verwenden Sie einen Topf, keine flache, weite Pfanne. Der Reis soll die Brühe, die Sie siedend heiß hinzugeben, unter behutsamem Rühren aufnehmen, sie soll nicht verdampfen. Es gibt einige Reissorten aus italienischem Anbau, zum Beispiel Arborio und Carnaroli, der nach der Zubereitung im Kern etwas weicher ist.



Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.