Lifestyle

Prinz Andrew: Seine Skandale sind „schädlich“ für die Windsor-Familie


Prinz Andrew hat in den vergangenen Monaten Konsequenzen gespürt. Erst wurde er beschuldigt, Virginia Giuffre sexuell missbraucht zu haben. Dann wurden ihm aufgrund der Anschuldigen seine Titel und Ämter entzogen – und viele Mitglieder der „Firma“ haben sich von ihm abgewendet.

Prinz Andrew ist bei offiziellen Auftritten nicht mehr erwünscht

Eine öffentliche Rolle als Mitglied der britischen Königsfamilie wird er wohl nie wieder bekleiden. Zwar war er bei der Gedenkfeier zu Ehren von Prinz Philip noch an der Seite seiner Mutter, Queen Elizabeth (96), aufgetreten – doch das missfiel so einigen Royals. Beim Thronjubiläum fiel er wegen einer Corona-Erkrankung aus, bei den „Garter Days“ wurde ihm die öffentliche Teilhabe dann verwehrt.

Royal-Experte: Prinz Andrews Skandale  sind „schädlich“ für die Monarchie

Royal-Experte Omid Scobie sagte laut „thesun.co.uk“, dass es problematisch wäre, wenn die Königsfamilie Prinz Andrew die Gelegenheit gäbe, seinen Ruf in der Öffentlichkeit wieder in ein besseres Licht zu rücken: „Jede Chance, die Prinz Andrew gegeben wird, um sein Image zu rehabilitieren, bringt die Institution der Monarchie einen Schritt näher an den Rand des Ruins und der Schande“, so Scobie.

Zudem ist er der Meinung, dass die bisherige Zurückhaltung der Royals, Prinz Andrew gänzlich aus allen Aspekten des royalen Lebens fernzuhalten, „schädlich“ sei und kein gutes Licht auf die „Firma“ werfe.

Die Königsfamilie muss eine neue Rolle für Prinz Andrew schaffen

Ein weiterer Royal-Experte, Richard Fitzwilliams, sagte laut „express.co.uk“, dass Prinz Andrew seine Rückkehr ins Rampenlicht vorbereitet. Kann die royale Familie ihn auf lange Sicht permanent ignorieren und im Hintergrund halten? Für Fitzwilliams ist die Sache klar: „Er muss mit 62 Jahren akzeptieren, dass er in Zukunft keine öffentliche Rolle haben wird. Die Königsfamilie muss eine neue Rolle für ihn schaffen, wie etwa die Verwaltung der königlichen Güter.“

Weitere royale News lesen Sie hier:

 

In Großbritannien wird heute Vatertag gefeiert. Der Palast veröffentlichte dazu auch ein neues Bild von Prinz William und seinen Kindern.

Anlässlich ihres bevorstehenden 75. Geburtstags absolvierte Herzogin Camilla erstmals ein Shooting für die britische „Vogue“. In dem dazugehörigen Interview gibt sie einen privaten Einblick in ihr Leben in der Royal Family.

Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen hat am Freitagabend ihren 18. Geburtstag im Rahmen eines königlichen Gala-Dinners gefeiert. Dabei ist ein süßes Gruppenfoto mit Europas künftigen Königinnen entstanden.





Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.