Lifestyle

Wer ist Fat Comedy? Pocher-Angreifer ist TikTok-Star und stürmte Fußballstadion


Wer ist Fat Comedy?: Pocher-Angreifer ist TikTok-Star und stürmte bereits Fußballstadion

Mit der Prügelattacke auf Oliver Pocher am Samstagabend rückt der Web-Star Fat Comedy in den Fokus der Öffentlichkeit. Doch schon in der Vergangenheit sorgte der Mann, der eigentlich Omar heißt, für mehrere denkwürdige Aktionen.

Für Hyperlinks auf dieser Seite erhält FOCUS On-line ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit gekennzeichnete. Mehr Infos

Die Szene macht fassungslos: Oliver Pocher wird am Rande eines Boxkampfs in Dortmund von einem Mann ins Gesicht geschlagen. Ein Begleiter hält die offenbar gezielt durchgeführte Aktion auf Video fest, der Clip wandert ins Web und geht viral. Amira Pocher, die Ehefrau von Oliver Pocher, betitelt den Angreifer als „arbeitslosen, halbstarken, Möchtegern-Rapper, Comic“. Doch wer ist der Mann, der den Comic aus dem Nichts attackiert hat?

Fat Comedy heißt eigentlich Omar und kommt aus Bochum

Bei dem Angreifer handelt es sich um den Social-Media-Star Fat Comedy, der eigentlich Omar heißt und aus Bochum kommt. Er ist gläubiger Muslim und 22 Jahre alt. Auf seiner Homepage heißt es: „Seit Jahren macht er vielen von jung bis alt Spaß mit seinen Instagram- und Fb -Movies. Seit Monaten hat er ein Staff um sich geschart, um mit Musik noch mehr Menschen gute Laune zu machen. FAT COMEDY steht für RAP, der Spaß bringen soll – oder wie würde FAT sagen: ‘Bleibt mal schön locker!'”

Auf TikTok folgen Fat Comedy 1,5 Millionen Personen, auf Facebook 200.000. Auf seinem mittlerweile deaktivierten Instagram-Kanal hatte er rund 315.000 Fans. 2019 hatte er die Single „Sugardaddy“ herausgebracht, die auf Spotify bisher rund 215.000 mal abgerufen wurde und in dem er über sein Übergewicht rappte.

Fat Comedy alias Omar nahm 100 Kilo ab – Schluss mit Comedy

Omar hatte in einem Interview mit dem YouTuber Kevin Wolter im Juni 2020 angegeben, etwa 200 Kilogramm zu wiegen und abnehmen zu wollen. Vor rund drei Monaten, additionally eineinhalb Jahre später, präsentierte Fat.Comedy seinen Diät-Erfolg mit einem Video und kommentierte dazu: „Ob 100 Kilo mehr oder weniger, Herz bleibt gleich.“ Er versuchte auch weitere Menschen mit Übergewicht zum Abzunehmen zu motivieren.

Buchtipp: “Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip” (Anzeige)

So stellen Sie den Körper dauerhaft auf “schlank” um

Der immense Gewichtsverlust ging auch einher mit einem Wechsel seiner Fokussierung – weg von der Comedy, hin zur Musik. „Ich bin an sich ein sehr lustiger Mensch, ich lache in meinem Leben gerne“, gab er im Januar 2022 in einem Video zu. „Aber ich habe das damals gemacht, weil es meine einzige Likelihood warfare, überhaupt etwas zu machen. Aber das warfare nie ich.“

Fat Comedy: Mit Fahrrad auf der A103 und als Flitzer im Stadion

Fat.Comedy sorgt davor immer wieder mit skurrilen Movies für Aufsehen. So fuhr er im März 2021 mit einem Fahrrad über die linke Fahrspur der Berliner Stadtautobahn A103, bekleidet mit einem T-Shirt mit der Aufschrift „SAY NO TO RACISM“ und „DON´T FORGET HANAU“. Später kommentierte er unter dem Video: „Ich nehme für jede Aktion alle Konsequenzen in Kauf (…) Ich weiß, dass man sowas nicht machen sollte, aber ich werde dafür grade stehen (…).“

Im Dezember 2019 warfare Fat Comedy beim Spiel des VfL Bochum gegen Hannover 96 in der 2. Fußball-Bundesliga auf den Platz gestürmt, um auf die Unterdrückung der Uiguren in China aufmerksam zu machen. „Manche schweigen, ich schweige nicht. Freiheit für alle unterdrückten Völker“, sagte er zuvor in die Kamera. Da er aber beim Platzsturm einen älteren Ordner zu Boden gestoßen hatte, kassierte er eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Weitere Information aus aller Welt

Hunderte niederländische Studierende haben eine Skireise in den französischen Alpen abgebrochen, nachdem mehrere von ihnen nach dem Après-Ski ins Krankenhaus mussten. Sie vermuten, dass sie mit Ok.o.-Tropfen vergiftet wurde. In Frankreich hatten sich verstärkt Besucher von Golf equipment über Vergiftungen beschwert.

Der Schlagzeuger der bekannten US-Rockband “Foo Fighters”, Taylor Hawkins, ist im Alter von 50 Jahren gestorben. Er starb in einem Resort in Bogotá, wo die Band auf ihrer Welttournee Halt machte. Ersten Hinweisen zufolge, könnte die Todesursache mit Drogen zusammenhängen.

Ein 14-Jähriger ist aus einem 131-Meter-hohen Freefall-Tower in einem Freizeitpark in Florida in den Tod gestürzt. Er soll aus seinem Sitz gerutscht sein – weil sein Bügel sich nicht richtig geschlossen habe.

Die Maske der Möwe fällt – heraus flattert ein TV-Hochkaräter

fwe





Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.